"Star Trek: Discovery"-Star Sonequa Martin-Green wieder Mama geworden

Die Serien-Heldin Sonequa Martin-Green ist am vergangenen Sonntag zum zweiten Mal Mutter geworden, wie sie nun selbst verraten hat.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sonequa Martin-Green mit ihrem Ehemann Kenric Green.
Kathy Hutchins / Shutterstock.com Sonequa Martin-Green mit ihrem Ehemann Kenric Green.

Herzlichen Glückwunsch an eine toughe Serien-Heldin: Sonequa Martin-Green (35), unter anderem bekannt als Michael Burnham aus "Star Trek: Discovery" und Sasha Williams aus "The Walking Dead", ist wieder Mutter geworden. Am vergangenen Sonntag (19. Juli 2020) hat sie um genau 08:32 Uhr morgens ihr zweites Kind - eine süße Tochter - zur Welt gebracht, wie sie nun selbst bei Instagram verkündet.

Hier gibt es die beiden ersten Staffeln von "Star Trek: Discovery" auch auf Blu-ray und DVD

Ihre Tochter ist das finale Puzzle-Stück

"Es war eine hochgradig schöne Hausgeburt und nun wurden beide unsere Kinder im Wasser geboren", schreibt Martin-Green zu mehreren Bilden, die sie unter anderem mit ihrem Töchterchen, ihrem Ehemann Kenric Green (38) und ihrem Sohn Kenric Justin Green II. (geb. 2015) zeigen. Bereits seit Ende 2010 ist die Schauspielerin mit ihrem Kollegen verheiratet, der ebenfalls bereits in "The Walking Dead" und "Star Trek: Discovery" zu sehen war.

Das Paar habe sich laut der 35-Jährigen zwar niemals so gefühlt, als ob etwas in seinem Leben gefehlt habe, "aber nun, da sie hier ist, haben wir ein perfektes Gefühl der Vollständigkeit". Auch den Namen der Kleinen verrät Martin-Green bereits. Ihre Tochter heißt Saraiyah Chaunté. Wie auch ihr Brüderchen, sei sie einfach nur "perfekt" und das "letzte Stück" im Puzzle der Liebe des Schauspieler-Pärchens.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren