Sportfreunde Stiller über Freundschaft und Pläne

Nach rund fünf Jahren Pause wollen die Sportfreunde Stiller im kommenden Jahr wieder ein neues Album herausbringen. "Das schaffen wir auf jeden Fall", sagte der Sänger Peter Brugger der "Süddeutschen Zeitung". Derzeit sei man am Aufnehmen und am Produzieren - und am Pläneschmieden. "Und dann müssen wir erst mal wieder ein Konzert spielen. Das wird spannend, wie es sich anfühlt, wieder einmal auf einer Bühne zu stehen." Vorerst seien kleine Club-Konzerte geplant. Im Juni 2022 will die Münchner Band dann bei Rock im Park und Rock am Ring auftreten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rüdiger Linhof (l-r), Florian Weber und Peter Brugger von der Gruppe Sportfreunde Stiller.
Rüdiger Linhof (l-r), Florian Weber und Peter Brugger von der Gruppe Sportfreunde Stiller. © Matthias Balk/dpa/Archiv
München

Der jüngste Erfolg der Sportfreunde Stiller war 2016. Ihr Album "Sturm & Stille" hatte damals die Spitze der deutschen Albumcharts erobert. Danach sei die Leichtigkeit weggewesen, der Flow, beschrieb es Brugger in der "SZ". Die Sendepause nach dem letzten Konzert 2017 sei aber okay gewesen, ergänzt Schlagzeuger Florian Weber. Kurz vor dem Corona-Lockdown 2020 habe man sich dann wieder getroffen. Das Ziel: "Die alte Freundschaft wieder aufleben lassen bei verzerrten Gitarrenriffs und viel zu viel Bier". Daraus sei dann schleichend die Idee für ein neues Album entstanden.

© dpa-infocom, dpa:211027-99-753855/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren