Sorge um Talkshow-Legende! Larry King wegen Corona in Klinik

Noch vor dem Jahreswechsel ist Larry King wegen einer Corona-Infektion in ein US-Krankenhaus eingeliefert worden, berichten US-Medien.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Larry King, hier während eines Events, soll sich derzeit im Krankenhaus befinden.
Larry King, hier während eines Events, soll sich derzeit im Krankenhaus befinden. © Kathy Hutchins/Shutterstock.com

Der legendäre US-Talkmaster Larry King (87, "How to Talk to Anyone, Anytime, Anywhere") hat sich offenbar mit dem Coronavirus infiziert. Das berichten US-Medien übereinstimmend. Laut "CNN", die sich auf eine Quelle aus dem Familienumfeld berufen, wurde King bereits vor mehr als einer Woche in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert.

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Er ist Risikopatient

Cannon (20), Chance (21) und Larry (59), die Kinder des 87-Jährigen, sollen ihn wegen Sicherheitsvorkehrungen derzeit nicht besuchen können. King gilt als Risikopatient - nicht nur wegen seines hohen Alters, sondern auch wegen vorangegangener Erkrankungen.

Er leidet unter anderem an Typ-2-Diabetes, hatte nach einem schweren Herzinfarkt im Jahr 1987 eine fünffache Bypass-Operation und lag Anfang 2019 nach einem Schlaganfall mehrere Wochen im Koma, wie er später selbst erklärte. 2017 wurde zudem Lungenkrebs bei dem Talkmaster festgestellt, der laut eigenen Angaben erfolgreich bekämpft werden konnte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren