Sophie Turner fühlte sich angegriffen

Sophie Turner fühlte sich angegriffen
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sophie Turner bei der Premiere des Films "X-Men: Dark Phoenix"
Tinseltown / Shutterstock.com Sophie Turner bei der Premiere des Films "X-Men: Dark Phoenix"

"Ich fühlte mich ein wenig angegriffen und ich glaube, ich habe das Recht dazu, mich so zu fühlen."

Hier sehen Sie noch einmal alle Staffeln von "Game of Thrones"

Die letzte Staffel von "Game of Thrones" sorgte vor allem unter Fans für viele Diskussionen. Zahlreiche Serienkenner waren mit dem Ende der Fantasy-Saga überhaupt nicht zufrieden. Als mancher behauptete, dass keine Arbeit in die letzten Folgen investiert worden sei und die Drehbücher schlecht waren, habe Sophie Turner (23, Sansa Stark) sich angegriffen gefühlt, wie sie im Interview mit "The Wrap" erklärt. Auf der anderen Seite wisse sie die Leidenschaft der Fans zu schätzen - und dass sie "unglaublich und so loyal" sind.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren