Sophie Hunter war im Rampenlicht todunglücklich

Ihre Jugend wurde von «Game of Thrones» dominiert. Sophie Hunter über die Schattenseiten des frühen Ruhms.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sophie Turner bei der Verleihung der 23. Screen Actors Guild Awards.
Jordan Strauss/dpa Sophie Turner bei der Verleihung der 23. Screen Actors Guild Awards.

London - Game-of-Thrones-Star Sophie Turner (23) fand das Aufwachsen im Rampenlicht sozialer Medien sehr schwierig. Sie spielt in der erfolgreichen US-Fantasy-Saga eine der Hauptfiguren, das junge Mädchen Sansa Stark.

Die Serie läuft seit 2011, als Turner 15 Jahre alt war. "Dass die Jugendjahre in aller Öffentlichkeit stattfinden - jetzt, in Zeiten von sozialen Medien wünschte ich, das wäre nicht passiert", sagte sie dem "Sunday Times Magazin".

Sie sei zeitweise todunglücklich gewesen und habe schließlich eine Psychotherapie gemacht. Lebensretter sei ihr Mann gewesen, der US-Sänger Joe Jonas (29), den sie vor Kurzem in Las Vegas heiratete. "Er sagte zu mir: "Ich kann nicht mit Dir zusammensein, bis Du Dich selbst liebst. Ich könnte es nicht haben, wenn Du mich mehr liebst als Dich selbst", erzählte die Schauspielerin.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren