Sophia Thiel: Trotz Booster hat Corona sie "richtig hart erwischt"

Die bekannte deutsche Influencerin Sophia Thiel hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Obwohl sie geboostert sei, habe es sie "richtig hart erwischt".
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Sophia Thiel befindet sich wegen einer Corona-Infektion derzeit in Quarantäne.
Sophia Thiel befindet sich wegen einer Corona-Infektion derzeit in Quarantäne. © imago images/Future Image

In den vergangenen Tagen war es auf Instagram recht ruhig um Sophia Thiel (26). Die Influencerin hat ihren rund 1,3 Millionen Followern am 9. Januar auch den Grund dafür verraten: Sie hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Die 26-Jährige und ihr Freund Raphael mussten am vergangenen Mittwoch ihren Urlaub abbrechen "und ich liege jetzt mit Corona zuhause", erklärt sie in ihren Stories. Obwohl sie auch bereits eine Booster-Impfung erhalten habe, habe es sie "richtig hart erwischt".

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Sophia Thiel konnte teilweise "gar nicht richtig sprechen"

Zu ihren Symptomen gehören demnach "Halsschmerzen, Husten, Gliederschmerzen - das volle Paket". Am Mittwoch und Donnerstag sei es besonders schlimm gewesen, heute fühle sie sich jedoch "nur minimal besser". Ihre Erkrankung halte sich "echt hartnäckig". Thiel sei teilweise derart heiser gewesen, dass sie "gar nicht richtig sprechen" konnte. Sie befinde sich derzeit in Quarantäne. Sowohl ein Schnell- als auch ein PCR-Test bei ihrem Freund seien heute noch negativ ausgefallen, er habe aber auch langsam Symptome.

Thiel erklärt weiter: "Ich bin ein bisschen leichtsinnig geworden mit Impfung und Booster." Sie habe gedacht, dass ihr nichts passieren könne. Darum appelliert sie auch an ihre Fans: "Desinfiziert eure Hände, tragt eure Maske, passt auf euch auf."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
8 Kommentare
Artikel kommentieren
Ladesymbol Kommentare