Sony lässt Biopic über Steve Jobs fallen

Wird der bisher namenlose, aber bereits seit 2012 angekündigte Film über Apple-Mitbegründer Steve Jobs am Ende nie verfilmt? Jüngsten Berichten zufolge hat Sony kein Interesse mehr, das Biopic überhaupt in Angriff zu nehmen.
| (mih/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der 2011 verstorbene Apple-Boss Steve Jobs, hier bei einer Keynote seines Unternehmens im Jahr 2008
ddp images Der 2011 verstorbene Apple-Boss Steve Jobs, hier bei einer Keynote seines Unternehmens im Jahr 2008

Ursprünglich sollten in den nächsten Monaten die Dreharbeiten zum neuen, noch namenlosen Film über Apple-Mastermind Steve Jobs (1955 - 2011) beginnen. Doch erst holten sich die Produzenten bei der Suche nach einem Hauptdarsteller eine Abfuhr nach der nächsten ab, und nun lässt sogar das Filmstudio das Projekt fallen: Wie unter anderem "The Hollywood Reporter" und "Variety" übereinstimmend berichten, hat Sony Pictures das Biopic über Jobs zu den Akten gelegt. Immerhin: Angeblich habe Universal Interesse, das Drehbuch zu kaufen.

Mehr über Steve Jobs erfahren Sie in diesem MyVideo-Clip

Ob der Steifen nach der Biografie von Walter Isaacson angesichts seiner bewegten Vergangenheit tatsächlich jemals in Angriff genommen wird, ist trotzdem unklar. Sowohl Leonardo DiCaprio (39) als auch Christian Bale (40) lehnten es ab, in die Rolle von Jobs zu schlüpfen - dabei wurde Bale sogar schon von Drehbuch-Autor Aaron Sorkin als fixe Verpflichtung ausgerufen. Als Regisseur soll David Fincher (52, "The Social Network") ein Wunschkandidat gewesen sein, doch auch der winkte ab. Zuletzt wurde Danny Boyle (58, "Trainspotting") mit der filmischen Leitung beauftragt.

Eine offizielle Bestätigung von Sony Pictures über den bevorstehenden Verkauf der Filmrechte steht noch aus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren