"Sommerhaus"-Antiheld Mike konnte die Klinik wieder verlassen

"Sommerhaus"-Teilnehmer Mike Cees-Monballijn war nach den Hass-Kommentaren "psychisch und körperlich" so geschwächt, dass er ins Krankenhaus gebracht wurde. Nun ist er wieder zuhause.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Mike Cees-Monballijn und Ehefrau Michelle im "Sommerhaus der Stars".
Mike Cees-Monballijn und Ehefrau Michelle im "Sommerhaus der Stars". © RTL

"Sommerhaus"-Teilnehmer Mike Cees-Monballijn (33) musste sich nach einem Nervenzusammenbruch zwei Tage lang in einer Berliner Klinik behandeln lassen. Nach der Ausstrahlung der ersten Folgen der Reality-Show waren zu viele Hasskommentare auf ihn und seine Frau Michelle (42) eingeprasselt. Inzwischen konnte er das Krankenhaus wieder verlassen.

Mike war "psychisch und körperlich geschwächt"

"Die Ärzte haben mir einen kompletten Shutdown verordnet. Ich sollte einmal komplett runterfahren, nichts mehr sehen und lesen, vor allem", erklärt er nun der "Bild"-Zeitung. So sei er stabilisiert worden. "Dazu habe ich Infusionen und Beruhigungsmittel bekommen. Ich war nicht nur psychisch, sondern auch körperlich geschwächt", fügt er hinzu. "Jetzt bin ich wieder zu Hause und erhole mich gemeinsam mit Michelle. Es ist toll, wie sie jetzt zu mir hält", schwärmt Mike.

Wie zum Beweis sagt Michelle Monballijn: "Solche Leute, die uns jetzt verurteilen, haben selbst Defizite. Wann wir uns trennen wollen oder nicht, entscheiden wir selbst. Ich sehe weiter einen Sinn in unserer Ehe. Da können mich solche Kommentare auch nicht beeindrucken." Und sie fügt hinzu: "Wenn die ganze Welt meinen Mann hasst, aber ich liebe ihn, dann ist nur das wichtig."

Über Hass-Kommentare, die "im Minutentakt" gepostet wurden sagt sie: "Ich finde es so schlimm, dass die Attacken im Internet so schlimm und geballt waren. Das ist eine Unterhaltungsshow und kein Gericht. Da sollte niemand verurteilt werden."

Mike und Michelle bisher in der Show

In den bisher ausgestrahlten "Sommerhaus der Stars"-Folgen wurden die Zuschauerinnen und Zuschauer Augen- und Ohrenzeugen eines sehr leicht reizbaren und stark kontrollierenden Mannes, der seiner Ehefrau sagt, was sie zu tun und zu lassen hat. Daraufhin wurde ihm in den sozialen Medien "toxisches Verhalten" und mehr vorgeworfen.

"Das Sommerhaus der Stars" läuft derzeit bei RTL und TVNow.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren