Sohn Rocco blockiert Madonna auf Instagram

Der Sorgerechtsstreit um Madonnas Sohn Rocco Ritchie scheint immer größere Ausmaße anzunehmen. Nun hat der Teenager selbst zu drastischen Maßnahmen gegriffen - mit Signalwirkung.
| BangShowbiz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Rocco Ritchie
BangShowbiz Rocco Ritchie

London - Rocco Ritchie blockiert Mama Madonna auf Instagram.

Der 15-Jährige greift zum wirksamsten Mittel, das ein Teenie hat: Er verbannt seine Mutter aus seinem sozialen (Netzwerk-)Leben. "Das ist kein gutes Zeichen, vor allem nach all den Gerüchten, dass sie ihm peinlich ist, weil sie andauernd Fotos von ihm postet", so ein Vertrauter gegenüber 'The Sun'. Der Bann gilt offenbar nicht für seine Stiefmutter Jacqui und seinen Vater Guy Richtie, die der Teenager immer noch verfolgt und es auch zulässt, dass sie alle Inhalte von ihm sehen können - wie übrigens auch etwa 138.000 weitere Follower.

Rocco lebt bei seinem Vater in London, während seine Mutter vornehmlich in den Vereinigten Staaten wohnt, wenn sie nicht gerade auf Welttournee ist. Angeblich habe Ritchie seinen Sohn gar nicht lange überreden müssen, bei ihm zu leben, da das Verhältnis zwischen Madonna und ihrem Sprössling zerrüttet sei, wie 'TMZ' aus Insiderkreisen erfahren haben will. Um zu regeln, mit wem der Teenie leben soll und darf, wird er in einigen Wochen vor Gericht in New York City erscheinen müssen. Solange hält er sich bei seinem Vater auf.

Madonna: Streit um Rocco mutiert zur Schlammschlacht

Währenddessen postete Madonna ein Foto von sich und Tochter Lourdes auf Instagram mit den Worten: "Doppelter Ärger im Anmarsch". Eine kleine Kampfansage im Streit um ihren Sohn?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren