"Sofort löschen": Kylie Jenner wütend über altes Teenie-Bild

Kylie Jenner fordert von Halbschwester Kim Kardashian die Löschung eines alten Fotos aus Teenager-Tagen. Ist die Jung-Unternehmerin wirklich so eitel?
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kylie Jenner stört sich bei Instagram an einem alten Foto von ihr.
Kathy Hutchins/Shutterstock.com Kylie Jenner stört sich bei Instagram an einem alten Foto von ihr.

Kylie Jenner (23) hat sich vom grauen Mäuschen zur schillernden Person des öffentlichen Lebens gemausert. An das fast schon schüchtern wirkende Mädchen von früher erinnert heute kaum noch etwas - bis auf ein Bild, das Halbschwester Kim Kardashian West (39) nun bei Instagram veröffentlicht hat.

Hier sehen Sie die Serie "Life of Kylie".

Von Beauty-Eingriffen keine Spur

Auf dem Foto sind die beiden Reality-TV-Stars zusammen mit Khloé Kardashian (36) und Kendall Jenner (24) zu sehen. Wann genau das Bild entstanden ist, ist nicht bekannt. Kylie Jenners Aussehen - sowie auch das ihrer Schwestern - verrät jedoch, dass es aus einer Zeit stammen muss, in der so manche Beauty-Eingriffe noch nicht vorgenommen wurden. Die vier jungen Damen wirken natürlich, Kylie und Kendall Jenner gar recht kindlich.

Die 23-Jährige zeigt sich verärgert. Ihr scheint der öffentlich gemachte Familienschnappschuss ein Dorn im Auge zu sein. Mit den Worten "Lösche das sofort" richtete sie sich an ihre Halbschwester. Kein Bitte, kein Danke, kein versöhnliches Emoji. Kardashian West fragte daraufhin, ob sie Kylie einfach aus dem Bild herausschneiden solle. Die Antwort der Jung-Unternehmerin: "absolut". Geschehen ist dies allerdings noch nicht.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren