So sieht der Monaco-Nachwuchs aus

Zwei Wochen nach der Geburt gibt es endlich die ersten Bilder der Monaco-Zwillinge Gabriella und Jacques. Kurz vor Weihnachten gab es das erste Familien-Fotoshooting mit Mama Charlene und Papa Albert.
| (jb/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Zwillinge Gabriella und Jacques mit ihren Eltern Fürst Albert und Charlene von Monaco
Facebook/Frédéric Nebinger/Palais Princier de Monaco Die Zwillinge Gabriella und Jacques mit ihren Eltern Fürst Albert und Charlene von Monaco

Zwei Wochen nach der Geburt gibt es endlich die ersten Bilder der Monaco-Zwillinge Gabriella und Jacques. Kurz vor Weihnachten gab es das erste Familien-Fotoshooting mit Mama Charlène und Papa Albert.

Monaco - Endlich: Kurz vor Weihnachten machen Fürst Albert von Monaco (56) und seine Frau Charlène (36) der Welt noch ein ganz besonderes Geschenk: Fotos ihrer erst zwei Wochen alten Zwillinge Gabriella und Jacques. Die beiden wurden am 10. Dezember im Princess-Grace-Hospital in Monaco geboren, jetzt zeigen die stolzen Eltern ihren Nachwuchs erstmals in der Öffentlichkeit. Der Palast zeigt die Fotos auf dem offiziellen Facebook-Account. Charlène präsentiert offenbar ihr in rosa gekleidetes Töchterchen, Fürst Albert hält den kleinen Thronfolger, der einen hellblauen Strampler trägt.

Mehr zur Geburt der beiden Monaco-Zwillinge erfahren Sie in diesem Clip auf MyVideo

Die frischgebackene Mutter wirkt noch etwas angeschlagen, ihr Gatte jedoch strahlt über das ganze Gesicht. Am Dienstag erst hatte Albert der Zeitung "Nice Matin" noch gesagt, er wolle seine Kinder über Weihnachten nach Hause holen, um die Feiertage gemeinsam mit seiner Familie im Grimaldi-Palast verbringen zu können.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren