So sehen Til Schweiger und Jan Josef Liefers als Opa aus

Einen kleinen optischen Vorgeschmack darauf, wie sie einmal aussehen könnten, haben Til Schweiger und Jan Josef Liefers nun beim Dreh zum Kinofilm "Vier gegen die Bank" erhalten.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Berlin - Sind die alt geworden! Zumindest im Film, wie ein aktuelles Foto vom "Vier gegen die Bank"-Set zeigt, das Til Schweiger (52) und Jan Josef Liefers (51) auf ihren Facebook-Seiten gepostet haben. "Seit Knockin on heavens door ist viel Wasser den Bach runter geflossen....!", lautet Schweigers Kommentar dazu. Damit erinnert er an den ersten gemeinsamen Film "Knockin' on Heaven's Door" (1997), der in beiden Karrieren ein Meilenstein ist.

Til Schweiger und Jan Josef Liefers haben zusammen mit Kollegen eine Stiftung gegründet: Mehr dazu erfahren Sie in diesem MyVideo-Clip

Doch die fast gleichaltrigen Filmemacher verbindet noch mehr: Beide haben eine zwar sehr unterschiedliche, aber dennoch viel beachtete "Tatort"-Karriere hingelegt. Außerdem sorgten sie zuletzt mit der gemeinsam im Sommer 2015 gegründeten "Til Schweiger Foundation" für Aufsehen.

 

Drei alte Herren

 

Matthias Schweighöfer, Til Schweiger und Jan Josef Liefers (v.l.) Foto:Facebook.com/matthias.schweighoefer

 

Zurück zum Set: Mit an Board bei der Neuauflage der Kriminalkomödie "Vier gegen die Bank" sind neben Schweiger und Liefers auch die Film-Größen Matthias Schweighöfer (34) und Michael "Bully" Herbig (47). Während Letzerer im Film möglicherweise zu früh das Zeitliche segnet, denn von ihm gibt es kein Alt-Foto, postete auch Schweighöfer ein Bild von sich als Senior bei Facebook. Sein Kommentar: "Alte Hütte".

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren