So denkt Anna Wintour über ein "Vogue"-Cover mit Melania Trump

Bisher ist allen First Ladys die Ehre zuteil geworden, das Titelblatt der "Vogue" zu zieren. Doch gilt das auch für Donald Trumps Frau Melania? Chefredakteurin Anna Wintour hat sich nun dazu geäußert.
| (hom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Bisher ist allen First Ladys die Ehre zuteil geworden, das Titelblatt der "Vogue" zu zieren. Doch gilt das auch für Donald Trumps Frau Melania? Chefredakteurin Anna Wintour hat sich nun dazu geäußert.

Es ist gute alte Tradition, dass die First Lady der USA einen Platz auf dem Cover der "Vogue" bekommt. Doch gilt das auch für Melania Trump (46)? Immerhin hat sich die "Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour (67) im Wahlkampf für Hillary Clinton als Präsidentin stark gemacht. Und auch die berühmten Modedesigner reißen sich nicht gerade darum, die neue First Lady einzukleiden. In einem Interview mit "The Wall Street Journal" hat Wintour nun auf die Berichterstattung über die First Ladys in der Vergangenheit verwiesen. Und damit einen Hinweis darauf gegeben, dass wohl auch Melania Trump dieselbe Ehre zuteilwerden wird wie ihren Vorgängerinnen.

Eine Biografie über Melania Trump finden Sie hier

"Wir haben die Tradition, dass wir in der Vogue immer über die First Lady berichten, ganz gleich wer das ist. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass es dieses Mal anders sein wird", so die klaren Worte von Wintour. Trump war ohnehin schon mal auf dem Cover der "Vogue". Im Jahr 2005 posierte sie für das Mode-Magazin in ihrem Hochzeitskleid.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren