Skandal um Bill Cosby: Polizei beginnt mit Ermittlungen

Die Luft für Bill Cosby wird immer dünner: Nach der Anzeige von Judy Huth ermittelt jetzt die Polizei in Los Angeles offiziell gegen den Entertainer. Die Anwältin von Huth forderte unterdessen erneut alle vermeintlichen Opfer auf, sich bei der Polizei zu melden.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Steht trotz Gegenoffensive mit dem Rücken zur Wand: Bill Cosby
Jeff Daly/Invision/AP Steht trotz Gegenoffensive mit dem Rücken zur Wand: Bill Cosby

Jetzt wird es endgültig ernst für Bill Cosby (77, "The Cosby Show"): Die Polizei von Los Angeles hat am Freitag offiziell mit ihren Ermittlungen gegen den Entertainer begonnen. Stein des Anstoßes war die Anzeige von Judy Huth, die gemeinsam mit ihrer Anwältin Gloria Allred gegen Cosby vorgeht. Sie wirft ihm vor, im Alter von 15 Jahren von ihm mit Alkohol gefügig gemacht und anschließend sexuell genötigt worden zu sein.

"The Cosby Show" und viele andere Serien finden Sie auch bei Amazon Prime Instant Video. Gleich hier zum 30-Tage-Test anmelden - gratis!

Wie "People.com" weiter berichtet, traf sich Huth mit dem Chef des Los Angeles Police Departements, Charlie Beck, um das weitere Vorgehen zu besprechen. In einem Statement machte der Polizist klar, dass seine Truppe alle Vorwürfe gegen Cosby untersucht werden würden. Ausdrücklich auch solche, die vor Gericht bereits verjährt wären.

Die Anwältin Allred forderte unterdessen nochmals alle Frauen öffentlich auf, sich bei der Polizei zu melden, falls sie Opfer einer solchen Straftat geworden sind. Cosby ging hingegen parallel hierzu in die Offensive über: Dessen Anwalt Martin Singer wies zum wiederholten Male die Vorwürfe von Huth zurück und bezichtigte im Gegenzug das vermeintliche Opfer als Erpresserin, die angeblich 250.000 Dollar von Cosby forderte und im Gegenzug auf eine Anzeige verzichten wollte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren