Sind "Bridgerton"-Star Phoebe Dynevor und Pete Davidson getrennt?

Nach nur wenigen Monaten Beziehung sollen sich "Bridgerton"-Star Phoebe Dynevor und Pete Davidson schon wieder getrennt haben.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Phoebe Dynevor und Pete Davidson Anfang Juli in Wimbledon
Phoebe Dynevor und Pete Davidson Anfang Juli in Wimbledon © imago images/i Images

Im Juli zeigten sich Phoebe Dynevor (26) und Pete Davidson (27) erstmals als Paar in der Öffentlichkeit. Nur wenige Wochen später soll nun schon wieder alles vorbei sein. Freunde des Paares sollen der britischen Boulevardzeitung "The Sun" verraten haben, dass sich das Paar angeblich getrennt hat. "Die Romanze war ein richtiger Wirbelwind", erzählt ein Insider. Beide hätten sich zwar von Beginn an auf eine Beziehung eingelassen, aber über die vergangenen Wochen sei es "immer offensichtlicher geworden", dass es schwierig für die beiden sein würde.

Ist das der Trennungsgrund?

Vor allem die Karrieren des US-amerikanische Komikers und der britischen Schauspielerin, die durch den Netflix-Hit "Bridgerton" zum Star wurde, stünden ihrer Liebe demnach im Weg. Während Dynevor in Großbritannien für die Serie vor der Kamera stehe, sei Davidson zurück in den USA, um an der Comedyshow "Saturday Night Live" mitzuarbeiten. Außerdem drehe der Komiker, der auch schon in einigen Filmrollen zu sehen war, derzeit zusammen mit Kaley Cuoco (35) die romantische Komödie "Meet Cute".

Erste Gerüchte, dass Davidson und Dynevor zusammen sein könnten, kamen Anfang des Jahres auf. Das letzte Mal hätten sie im Juli gemeinsam Zeit miteinander verbracht. Damals hatten sie sich in Wimbledon auch erstmals öffentlich als Paar gezeigt. Die Pandemie mache wegen der Reisebeschränkungen die Sache nicht einfacher, erklärt der Insider weiter. Freunde der beiden hielten sie für ein "großartiges Paar", aber die Entfernung mache das Ganze einfach unmöglich. "Sie hatten Spaß und werden sich weiter nahe stehen, aber falls sich nicht drastisch etwas ändert, wird ihre Beziehung sich nicht erholen", so die anonyme Quelle.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren