Siebenfache Weltmeisterin Laura Dahlmeier beendet ihre Karriere

Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier hat ihre Biathlon-Karriere für beendet erklärt - und das mit nur 25 Jahren. Sie verspüre nicht mehr "die hundertprozentige Leidenschaft, die für den Profisport erforderlich" sei.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Biathletin Laura Dahlmeier (25) beendet ihre Karriere. Das erklärte die Doppel-Olympiasiegerin, siebenfache Weltmeisterin und "Sportlerin des Jahres 2017" jetzt in einem emotionalen Facebook-Post.

"111 Gründe, Biathlon zu lieben: Eine Liebeserklärung an den schönsten Sport der Welt": Das Buch können Sie hier bestellen

"Es ist Zeit Servus zu sagen", beginnt Dahlmeiers Abschieds-Post, den sie auch auf Instagram veröffentlichte. "Nach einer unfassbar harten Saison voller Höhen und Tiefen verspüre ich nicht mehr die hundertprozentige Leidenschaft, die für den Profisport erforderlich ist", heißt es weiter. Deshalb habe sie sich dazu entschieden, ihre "aktive Biathlon-Karriere" zu beenden. Sie wolle jetzt "Platz für neue Abenteuer schaffen".

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Keine Überraschung

Überraschend kommt dieser Schritt nicht. Dahlmeier hatte im Laufe ihrer Karriere schon öfter über ein mögliches Karriere-Ende gesprochen. "Ich werde abwägen, was für mich wichtig ist, wie es mir geht und was mein Körper dazu sagt", hatte die zweifache Olympiasiegerin bereits nach dem Saisonfinale Ende März gesagt.

Dahlmeier ist eine der erfolgreichsten Biathletinnen Deutschlands. Sie gewann bei Weltmeisterschaften sieben Gold-, drei Silber- und fünf Bronzemedaillen sowie den Gesamtweltcup der Saison 2016/17. Bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang holte sie zwei Mal Gold und eine Bronzemedaille.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren