Shermine Shahrivar: "Lieber allein als mit dem falschen Mann einsam"

Shermine Shahrivar ist lieber Single, als sich an den falschen Mann zu binden. Das hat das Model jetzt in einem Interview verraten.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Shermine Shahrivar ist seit vier Jahren Single.
Shermine Shahrivar ist seit vier Jahren Single. © imago images/POP-EYE

Model Shermine Shahrivar (38) hat so einige Beziehungen mit Promi-Männern hinter sich. Für die größten Schlagzeilen sorgte ihre Liaison mit Fiat-Erbe und Unternehmer Lapo Elkann (43). Aber auch mit den Schauspielern Ralf Bauer (54, "Lu Jong - tibetisches Heilyoga"), Thomas Kretschmann (58, "Schneeland") oder Xavier Samuel (37, "Eclipse - Biss zum Abendrot") war sie eine Zeit lang liiert. Mit dem Berliner Modeunternehmer Markus Klossek (52) hat sie zudem Tochter Daliah (7). Der "Bild am Sonntag" sagte Shahrivar jetzt, eine Präferenz in Sachen Männer habe sie nicht.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Für mich war nur immer klar: Ich bin lieber allein als mit dem falschen Mann einsam. Und es ist letztendlich auch total egal, ob jemand sehr viel Geld hat und wahnsinnig prominent ist: Wenn man die Tür zumacht, ist man ja mit diesem Menschen allein", erklärte die ehemalige Schönheitskönigin und gebürtige Iranerin. Womöglich sei auch sie für den einen oder anderen Mann die "reiche, berühmte Frau", sagte Shahrivar. Viel häufiger werde ihr nach eigener Angabe allerdings angedichtet, dass sie "ständig auf der Suche nach reichen Männern" sei.

Getrennt, aber immer noch Freunde

Mittlerweile ist Shahrivar seit vier Jahren Single. Bei der Männersuche mache sie heute keine Abstriche mehr - schließlich suche sie nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihre Tochter. Und auch wenn es nicht immer mit der Liebesbeziehung geklappt hat, mit allen ihren Ex-Freunden würde sie sich bis heute "richtig gut" verstehen. "Das sind viele freundschaftliche, manchmal sogar familiäre Verbindungen", sagte Shahrivar.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren