Shay Mitchell: Die Schauspielerin erwartet ihr erstes Kind

Überraschung auf Instagram! "Pretty Little Liars"-Star Shay Mitchell zeigt ihren riesigen Babybauch und verkündet so ihre Schwangerschaft.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

"Pretty Little Liars"-Star Shay Mitchell (32) erwartet ihr erstes Kind. Das gab die US-Schauspielerin am Freitag auf ihrem Instagram-Account bekannt. Außerdem veröffentlichte sie auf ihrem YouTube-Kanal ein Video, in dem sie ihre bisherigen Erfahrungen mit der Schwangerschaft dokumentiert.

Hier können Sie sich "Pretty Little Liars" auf DVD kaufen

In der Beschreibung heißt es: "Ich habe etwas im Ofen und es ist nicht meine Pizza!!! Wow... Es ist ein etwas surrealer Prozess, wenn ein anderer Mensch in dir wächst. Es ist aufregend, nervenaufreibend, schwierig und emotional - alles zur gleichen Zeit." Sie habe mit dem Verkünden dieser Nachricht gewartet, bis sie ihre Schwangerschaft nicht mehr verstecken konnte, erklärte sie weiter. Außerdem kündigte sie in dem Clip eine neue Video-Serie namens "Almost Ready" an, die sich um ihr neues Leben als werdende Mutter drehen und am 17. Juli Premiere feiern soll.

Schöne Neuigkeiten nach der Fehlgeburt 2018

Vor etwa sechs Monaten erst hatte Mitchell - ebenfalls via Social Media - offenbart, 2018 eine Fehlgeburt erlitten zu haben. In einem Jahresrückblick enthüllte die 32-Jährige Anfang des Jahres diese traurige Nachricht. In einem langen Statement erklärte sie damals: "Die Unterstützung und Zuneigung, die mir viele von euch gezeigt haben, hat mir sogar in meinen dunkelsten Tagen im letzten Jahr geholfen, als ich eine Fehlgeburt hatte und das Kind meiner Hoffnungen und Träume verloren habe."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren