Shawn Mendes und Camila Cabello haben sich getrennt

Camila Cabello und Shawn Mendes haben sich getrennt. Das gaben die beiden Musiker in einem gemeinsamen Statement bekannt. Das Ex-Paar wolle freundschaftlich verbunden bleiben, heißt es darin.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Camila Cabello und Shawn Mendes haben ihre Trennung verkündet.
Camila Cabello und Shawn Mendes haben ihre Trennung verkündet. © imago/NurPhoto

Die beiden Musiker Camila Cabello (24) und Shawn Mendes (23) haben sich getrennt. Das gaben sie in einem gemeinsamen Statement bekannt: "Wir haben uns dazu entschieden, unsere romantische Beziehung zu beenden", heißt es darin. Weiter erklärten die Stars jeweils in einer Instagram-Story: "Aber die Liebe füreinander als Menschen ist größer als jemals zuvor. Wir haben die Beziehung als beste Freunde begonnen und werden dies weiterhin bleiben."

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Im Sommer 2019 hatten Mendes und Cabello ihre Beziehung bekannt gemacht. Zuvor waren sie bereits einige Jahre befreundet. Anfang Juli feierten sie noch das zweijährige Jubiläum ihrer Liebe. Der Sänger postete bei Instagram ein Bild, auf dem die beiden sich küssen. "Fröhliche zwei Jahre, mein Baby", schrieb er dazu. Auch Cabello veröffentlichte mehrere Bilder und erklärte unter anderem: "Auf mehr Freude, mehr Freundschaft und mehr Liebe."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren