Sharon Stone trauert um ihren 11 Monate alten Neffen

Der Hollywoodstar Sharon Stone trauert um seinen 11 Monate alten Neffen River. Das Baby verstarb nach einem "totalen Organversagen". Das gab die Schauspielerin nun in einem Instagram-Post bekannt.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sharon Stone gab den Tod ihres Neffen via Instagram bekannt.
Sharon Stone gab den Tod ihres Neffen via Instagram bekannt. © F. Sadou/AdMedia/ImageCollect

Seit Tagen bangte die US-Schauspielerin Sharon Stone (63) um das Leben ihres Neffen. Jetzt ist es traurige Gewissheit: River ist im Alter von nur elf Monaten verstorben. Das teilte Stone selbst via Instagram mit. Bereits am vergangenen Freitag veröffentlichte sie ein dramatisches Bild des Sohnes ihres Bruders Patrick Stone und dessen Frau Tasha aus dem Krankenbett. Ihr Patensohn sei mit totalem Organversagen in seinem Kinderbettchen entdeckt worden, schrieb Stone dazu.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

In ihrem neuesten Post teilte sie zur Todesmeldung ihres Neffen ein kurzes Video mit Aufnahmen des im September 2020 zur Welt gekommenen Babys. Unterlegt sind die Bilder mit dem Song "Tears In Heaven" von Eric Clapton (76), der das Lied einst seinem 1991 im Alter von vier Jahren verstorbenen Sohn widmete.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Ihre Kolleginnen fühlen mit Sharon Stone

Prominente Follower von Sharon Stone kommentierten unterdessen bereits die schreckliche Nachricht des Todes von River. So schrieb unter anderem Schauspiel-Kollegin Hilary Swank (47), dass sie für die gesamte Familie Stone bete. Naomi Watts (52) schickte "all ihre Liebe und Stärke an dich und die Familie" und Selma Blair (49) schrieb einfach nur kurz: "Es tut mir sehr leid. Oh mein Gott."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren