Sharon Stone: Mit Bügeleisen in der Hand vom Blitz getroffen

Schauspielerin Sharon Stone hat in einem Interview ein schockierendes Erlebnis während der Hausarbeit Revue passieren lassen: Sie wurde beim Bügeln vom Blitz getroffen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
"Ein intensiver Moment": Sharon Stone wurde einst von einem Blitz getroffen.
Kathy Hutchins / Shutterstock.com "Ein intensiver Moment": Sharon Stone wurde einst von einem Blitz getroffen.

US-Star Sharon Stone (62, "Casino") hat im Podcast "Films to be Buried With" über einen Unfall gesprochen, der ihr für immer in Erinnerung bleiben wird: Die Schauspielerin wurde vom Blitz getroffen. "Wir hatten zu Hause unseren eigenen Brunnen", erklärt Stone, die in Pennsylvania aufwuchs. "Ich füllte das Bügeleisen mit Wasser, dabei hatte ich eine Hand am Wasserhahn, die andere am Bügeleisen. Dann wurde der Brunnen vom Blitz getroffen und er kam durch das Wasser zu mir." Sie sei durch die Küche und an den Kühlschrank geschleudert worden. "Ich dachte nur: 'Wow', beschreibt Stone den intensiven Moment.

Sehen Sie hier Sharon Stone in "Basic Instinct"

Ihre Mutter fuhr sie daraufhin ins Krankenhaus. "Das EKG zeigte eine solche Elektrizität in meinem Körper an, dass ich zehn Tage lang jeden Tag eine EKG-Untersuchung machen lassen musste. Es war verrückt", erzählte Stone weiter. Wie alt sie bei dem Unfall war, erzählte Stone nicht. Die Schauspielerin betonte, dass sie sich "unglaublich glücklich schätze, am Leben zu sein." Denn es sei nicht das erste Mal gewesen, dass Stone sich in Lebensgefahr befand: Bei einem Unfall zog sie sich als 14-Jährige beinahe durch eine Wäscheleine einen tödlichen Schnitt zu. 2001 überlebte Sharon Stone einen schweren Schlaganfall.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren