Shakira: Baby Sasha für die gute Sache

Gerade mal eine Woche alt ist Baby Sasha und schon engagiert er sich für die gute Sache, indirekt zumindest. Denn statt vieler Geschenke verweisen seine Eltern auf eine besondere Babyparty - und spendieren dafür zwei Fotos.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

War es am Mittwoch noch ein kleines Füßchen, dass die Fans von Shakiras (38) zweitem Sohn zu sehen bekamen, gibt's jetzt endlich auch ein Foto von Sashas Gesichtlein, in Kombination mit einem Foto der stolzen Eltern sowie dem Hinweis auf die "World Baby Shower" des Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF. Via Twitter veröffentlichte die Sängerin die Babyparty-Karte mit den Eckdaten ihres zweiten gemeinsamen Kindes mit Fußball-Star Gerard Piquè (28):

Shakira-Baby: Hier geht's zum Foto

"Waka Waka": Kinder mögen Shakiras Hit zur Fußball-WM 2010 in Südafrika - hier geht's zum MyVideo-Clip

"Sasha Piqué Mebarak - wir sind glücklich, die Geburt von Sasha Piqué Mebarak, dem Sohn von Shakira Mebarak und Gerard Piqué, geboren am 29. Januar um 21.54 Uhr in Barcelona bekanntgeben zu können", heißt es darauf. Außerdem wird auf der Karte das Prinzip "World Baby Shower" näher erklärt: "Willkommen, Shakira und Gerard Piqués World Baby Shower mit UNICEF. Mit dem Kauf eines geistreichen Geschenkes können Sie tausende Leben retten und Babys einen gesunden Start ins Leben ermöglichen."

Dass es im spanischen Barcelona nicht nur eine Babyparty gegeben hat, davon ist auszugehen, schließlich fällt der neue Geburtstag in die beiden Geburtstagsmarathonwochen der Familie: Der Erstgeborene, Milan, feierte am 22. Januar seinen 2. Geburtstag und die beiden Eltern teilen sich sogar das Wiegenfest am 2. Februar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren