"Sexiest Man Alive": Das "People"-Magazin kürt Dwayne Johnson

Das "People"-Magazin hat "Fast & Furious"-Darsteller Dwayne Johnson zum "Sexiest Man Alive" gekürt. Im Netz freuen sich Promis mit dem 44-Jährigen. Wer die letzten zehn Jahre das Rennen machte, sehen Sie in unserer Bilderstrecke.
| dpa/az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
2016: Dwayne Johnson.
instagram/dpa 9 2016: Dwayne Johnson.
2015: David Beckham.
instagram/dpa 9 2015: David Beckham.
2014: Chris Hemsworth.
instagram/dpa 9 2014: Chris Hemsworth.
2012: Channing Tatum.
instagram/dpa 9 2012: Channing Tatum.
2011: Bradley Cooper.
instagram/dpa 9 2011: Bradley Cooper.
2010: Ryan Reynolds.
instagram/dpa 9 2010: Ryan Reynolds.
2009: Johnny Depp.
instagram/dpa 9 2009: Johnny Depp.
2008: Hugh Jackman.
instagram/dpa 9 2008: Hugh Jackman.
2007: Matt Damon.
instagram/dpa 9 2007: Matt Damon.

New York - Der US-Schauspieler Dwayne Johnson (44, "Fast & Furious") ist nach Ansicht des US-Magazins "People" der "Sexiest Man Alive". Die Zeitschrift kürte Johnson, der unter dem Namen "The Rock" auch als Wrestler arbeitet, zum diesjährigen Mann mit dem größten Sex-Appeal, wie sie am Dienstag bekanntgab. Johnson sei nicht nur durchtrainiert, sondern auch lieb und klug, begründete die Zeitschrift die Auswahl.

Mehrere Prominente gratulierten dem Schauspieler anschließend in den sozialen Netzwerken zu der Auszeichnung. "Bad Neighbors"-Darsteller Zac Efron schrieb auf Twitter, das Attraktivste an Johnson sei seine Persönlichkeit und schloss die Nachricht mit den Worten "Ich liebe dich, Kumpel!". Die indische Schauspielerin Priyanka Chopra, die 2017 gemeinsam mit Johnson im "Baywatch"-Spielfilm zu sehen sein wird, bezeichnete ihn als "einen der nettesten Menschen, die ich kenne". Moderatorin Ellen DeGeneres gratulierte ebenfalls auf Twitter und verwendete dafür den nun speziell für Johnson kreierten Emoji.

Große Pläne: Dwayne

Nachfolger von Beckham

Vor allem Johnson selbst schien vor Freude ganz aus dem Häuschen zu sein: Auf Twitter teilte er viele der Glückwünsche und kommentierte sie einzeln. Außerdem bedankte er sich beim "People"-Magazin, dem er zuvor erklärt hatte, er habe nun alles erreicht.

Im vergangenen Jahr war Fußballlegende David Beckham zum "Sexiest Man Alive" gekürt worden, davor der australische Schauspieler Chris Hemsworth. Seit 1985 vergibt die Zeitschrift den Titel jährlich, als erster war der Schauspieler Mel Gibson ausgezeichnet worden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren