Setzt Charlie Sheen die nächste Serie in den Sand?

Dass er der Star von "Two and a Half Men" war, schützte Charlie Sheen nicht davor, gefeuert zu werden. Nun könnte dem Schauspieler möglicherweise ein ähnliches Schicksal drohen.
| (jic/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Charlie Sheen gefährdet mal wieder eine Produktion
Chris Pizzello/Invision/AP Charlie Sheen gefährdet mal wieder eine Produktion

Dass er der Star von "Two and a Half Men" war, schützte Charlie Sheen nicht davor, gefeuert zu werden, als den Produzenten seine Eskapaden zu bunt wurden. Nun könnte dem Schauspieler möglicherweise ein ähnliches Schicksal drohen, denn wegen ihm kamen die Dreharbeiten seiner neuen Serie "Anger Management" für mehrere Tage zum Stehen.

Los Angeles – Charlie Sheen (49, "Guilty Hearts") macht wieder von sich Reden - und meist verheißt das nichts Gutes. Wie nun bekannt wurde, fielen die Dreharbeiten der TV-Serie des skandalerprobten Schauspielers für mehrere Tage aus. Der Grund: der Hauptdarsteller Sheen. Wie sein Sprecher Jeff Ballard dem Klatschportal "Radar Online" bestätigte, kam die Produktion zum Stehen, weil sich Sheen im Gesicht verletzt habe.

Was in der nächsten Folge von "Two and Half Men" passiert, sehen Sie schon jetzt auf MyVideo

"Charlie spielte mit einem seiner Hunde im Pool und sprang versehentlich auf der seichten Seite rein, weil er dachte, das Wasser wäre viel tiefer. Dabei verletzte er sich die Nase", erklärte Ballard. Er habe die Wunde nähen lassen müssen und sei deswegen für etwa eine Woche bei der Arbeit ausgefallen.

Klingt soweit harmlos. Eine Quelle erzählte dem Portal jedoch eine andere Geschichte: "Charlie ist nicht ins seichte Ende des Beckens gesprungen, während er mit seinem Hund gespielt hat. Er benutzt seinen Pool so gut wie nie. Das klingt eher nach dem Beginn eines seiner berühmten Zusammenbrüche."

Schon bei seiner Erfolgs-Show "Two and a Half Men" machte sich Sheen mit seinen unberechenbaren Verrücktheiten und seinen Drogeneskapaden derart unbeliebt, dass man ihn kurzerhand feuerte und durch Ashton Kutcher (36) ersetzte. Bleibt zu hoffen, dass es Sheen mit "Anger Management" nicht ähnlich ergeht. "Two and a Half Men" wird nach der kommenden zwölften Staffel abgesetzt - Kutcher hätte dann also genügend Zeit, Sheen auch bei dieser Sitcom abzulösen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren