Sebastian Vettel will seinen Anzug zerreißen

Sebastian Vettel ist schon wieder nicht zum "Sportler des Jahres"gewählt worden - und der "Formel 1"-Weltmeister meint auch zu wissen, warum er das Nachsehen hatte.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Baden-Baden - "Vielleicht muss ich anfangen, meinen Anzug zu zerreißen", sinnierte Formel 1-Star Sebastian Vettel (26), nachdem er erneut bei der Wahl zu Deutschlands Sportler des Jahres das Nachsehen hatte.

Nach Michael Schumacher dominiert mit Sebastian Vettel ein weiterer Deutscher die Formel-1-Welt. Das Buch "Pole Position" schildert seinen Weg an die Spitze

Denn Vettel ist es eigentlich nicht mehr gewohnt, Zweiter zu werden. Nach vier Weltmeisterschaftstiteln in der Formel 1 in Folge zog der Heppenheimer in der Wahl zum nun aber den Kürzeren. Stattdessen erhielt der Diskuswerfer Robert Harting erneut den Preis, den dieser bereits 2012 erstmals gewonnen hatte. Mit Blick auf Hartings Jubel-Pose, bei denen der Leichtathlet regelmäßig seine Trikots zerreißt, meinte Vettel in seiner Videobotschaft augenzwinkernd, dass es seinem Renn-Overall beim nächsten Triumph ähnlich ergehen könnte - damit es dann auch endlich für die Auszeichnung reicht.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren