Sebastian Urzendowsky gern auch ohne Smartphone

Sebastian Urzendowsky spielt in «Babylon Berlin» die Figur des Max in einer Zeitepoche, in der es noch keine Smartphones gab. Ein Leben ohne Handy könne er sich selbst gut vorstellen, sagte der Schauspieler auf der Premiere zur neuen Staffel.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sebastian Urzendowsky bei der Verleihung des Nachwuchsfilmpreises "First Steps Award" 2018 in Berlin.
Soeren Stache/dpa/dpa Sebastian Urzendowsky bei der Verleihung des Nachwuchsfilmpreises "First Steps Award" 2018 in Berlin.

Berlin - Schauspieler Sebastian Urzendowsky ("Der Turm") kann sich gut vorstellen, ohne sein mobiles Telefon zu leben. "Ich habe die Zeit ohne Smartphone selbst noch erlebt und finde sie fast lebenswerter, da so ein Handy schon mehr Druck macht", sagte der 34-Jährige am Rande der "Babylon Berlin"-Premiere am Montagabend.

Er versuche, sein Smartphone zumindest in Gesellschaft und beim Essen wegzulassen. "Ich bin auch nicht auf Facebook, aber auf Instagram. Da poste ich dann auch Fotos von mir, obwohl ich lieber etwas von dem zeigen würde, was mich interessiert."

Ab dem 24. Januar 2020 ist Urzendowsky als Max in der neuen Staffel von "Babylon Berlin" auf Sky zu sehen. Im Herbst startet die Serie in der ARD.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren