Schwangere Yeliz Koc meldet sich zurück: "Mir ging es so schlecht"

Yeliz Koc hatte zu Beginn ihrer Schwangerschaft mit starker Übelkeit zu kämpfen. Nun verrät sie, dass es ihr besser geht und was ihr geholfen hat.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Yeliz Koc freut sich über ihr erstes Baby
Yeliz Koc freut sich über ihr erstes Baby © imago images/localpic

Vergangene Woche verkündeten Jimi Blue Ochsenknecht (29, "Gangs") und Yeliz Koc (27), dass sie Nachwuchs erwarten. Schon da erklärte die 27-Jährige in einer Instagram-Story, wie sehr ihr die Übelkeit zu schaffen mache: "Mir geht es wirklich morgens, mittags, abends und nachts schlecht!" Nun hat sich Koc erneut auf Instagram gemeldet und ihren Fans geschildert, wie sie sich fühlt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Mir geht es viel, viel besser", freut sich Koc in einer neuen Story und erklärt, sie habe nicht gewusst, dass es Frauen in der Schwangerschaft so schlimm erwischen könne, darüber habe nie jemand geredet. "Mir ging es so schlecht", verrät sie. Sie habe aber Glück, "seit zwei Tagen geht es mir relativ gut". Sie könne sich bis jetzt allerdings "auch noch nicht vorstellen, dass ich happy durch die Gegend laufe".

"Ich bin glücklich, dass ich schwanger geworden bin"

Von den Medikamenten und Mitteln, die ihr gegen die Übelkeit empfohlen wurden, habe nichts geholfen, erklärt sie. Das einzige, was ihr geholfen habe, - neben "süßen Getränken am besten mit Bitterstoffen" - war, etwas zu essen. Obwohl ihr das schwerfalle, weil sie nichts "runterkriege". Jeden Tag müsse sie überlegen, so Koc, was sie zu sich nehme. "Die meisten Sachen ekeln mich an, starke Gerüche, Fleisch." An anderer Stelle sagt sie: "Sobald ich den Kühlschrank aufmache, wird mir übel." Zudem meint Koc, sie möchte sich nicht nur beschweren: "Ich bin glücklich, dass ich schwanger geworden bin." Im August 2020 teilte Jimi Blue Ochsenknecht das erste gemeinsame Pärchenfoto mit Koc auf seinem Instagram-Account und bestätigte damit seine Liebe zu der ehemaligen "Bachelor"-Kandidatin.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren