Schwangere Jessica Simpson aus Krankenhaus entlassen

Die hochschwangere Jessica Simpson ist wieder zuhause. Wegen einer schweren Bronchitis musste die Sängerin in zwei Monaten schon viermal ins Krankenhaus. Nach einer Woche in Behandlung gibt sie nun Entwarnung auf Instagram - und beschreibt ihre schmerzhafte Reise.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Jessica Simpson (38, "These Boots Are Made For Walkin'") ist nach einer Woche aus dem Krankenhaus entlassen worden. Die hochschwangere Sängerin war wegen einer schweren Bronchitis in Behandlung. Jetzt gibt sie auf Instagram Entwarnung - und klagt ihr Leid.

Das Best-Of-Album von Jessica Simpson - "The Collection" - hier auf Amazon bestellen

Simpson war wegen ihrer Beschwerden schon zum vierten Mal innerhalb zweier Monate im Krankenhaus. "Ich bin endlich wieder zuhause!", schreibt sie zu einem Bild, auf dem sie einen Mundschutz trägt. "Husten mit Birdie war eine verrückt schmerzhafte Angelegenheit. Ich werde von Tag zu Tag langsam wieder gesund." Birdie, dem Baby, gehe es gut. Sie zähle die Tage, bis sie "ihr süßes Lächeln sehen" könne und denke an alle Mütter, die ähnliches durchmachen müssen.

Simpson hat bereits eine sechsjährige Tochter und einen fünfjährigen Sohn mit ihrem Ehemann, dem Ex-Footballer Eric Johnson (39). Sie lässt ihre Fans über Social Media regelmäßig an den Höhen und Tiefen der Schwangerschaften teilhaben. Auf Instagram fragt sie ihre Follower etwa, was sie gegen geschwollene Füße in der Schwangerschaft machen - und berichtet auch schon mal davon, wie sie mit ihrem Schwangerschaftsgewicht die Klobrille ihrer Toilette zerbrochen hat.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren