Schwangere Ashley Tisdale vermisst ihre kleine Oberweite

Der Babybauch wächst und der Busen auch. Die schwangere Schauspielerin Ashley Tisdale scheint jedoch kein Fan davon zu sein.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ashley Tisdale ist mit ihrem ersten Kind schwanger.
Ashley Tisdale ist mit ihrem ersten Kind schwanger. © Kathy Hutchins/Shutterstock.com

Schauspielerin Ashley Tisdale (34) ist in freudiger Erwartung. Die Schwangerschaft hat für den früheren "High School Musical"-Star mittlerweile aber auch Nachteile. Bei Instagram beklagt sich Tisdale über einen Umstand, über den sich sonst wohl viele Frauen freuen würden: Ihre Oberweite wächst.

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Zu einem Bild, das die Schauspielerin in einer hoch geschnittenen Blue-Jeans sowie in einer weißen Bluse zeigt, die lediglich durch eine einzige dünne Schleife zusammengehalten wird, schreibt sie: "Ich vermisse High-Waist-Jeans und meine kleinen Brüste." Ein aktuelles Foto veröffentlichte sie in diesem Zuge nicht. Zuletzt konnten Fans Ende November einen Blick auf Tisdales wachsenden Babybauch erhaschen, als sie diesen stolz in einem Spiegelselfie präsentierte.

Für die Schauspielerin und ihren Ehemann, Musiker Christopher French (38), ist es das erste gemeinsame Kind. Es wird ein Mädchen. Das Paar ist seit September 2014 verheiratet.

Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren