Schwächeanfall: Alain Delon sagt Opernball ab

Schauspieler Alain Delon hat einen Schwächeanfall erlitten und seine Teilnahme am Wiener Opernball abgesagt. Sein Sohn Anthony reist dafür an. Überraschend kommt auch Ex-Baywatch-Nixe Pamela Anderson.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Der Wiener Opernball muss heute Abend auf einen seiner Stargäste verzichten. Der französische Schauspieler Alain Delon (80, "Der eiskalte Engel") hat nach Informationen der "Bild"-Zeitung einen Schwächeanfall erlitten und musste seine Teilnahme kurzfristig absagen. Er soll sich in Paris in einem Krankenhaus auf der Kardiologie befinden. Sein Sohn Anthony Delon (51) springe für ihn ein und fahre nach Wien. Interessant könnte sein Aufeinandertreffen mit Hollywood-Star Brooke Shields (50, "Die blaue Lagune") werden. Die beiden Schauspieler waren einst liiert.

Im letzten Jahr begleitete Clooney-Ex Elisabetta Canalis Richard Lugner zum Wiener Opernball. Mehr dazu sehen Sie auf MyVideo

 

Sexy Ersatz

 

Anthony Delon ist nicht der einzige Neuzugang auf dem Society-Event. Österreichische Medien berichten einstimmig, dass auch Ex-Baywatch-Nixe Pamela Anderson (48) kommen soll. Die Unternehmer-Familie Wess habe sie überraschend eingeladen. Sie werde auch das Rahmenprogramm bestreiten. Anderson ist nicht das erste Mal auf dem Opernball. 2003 war sie als Stargast von Bau-Löwe Richard "Mörtel" Lugner (83) anwesend und sorgte prompt für Chaos. Die Fotografen belagerten sie förmlich, sodass sie die Loge nicht mehr verlassen konnte. Sie hatte Panik, sagte sie damals.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren