Schrecksekunde! Jason Momoas Jet muss notlanden

Brenzlige Situation für Jason Momoa: Der Privatjet des "Aquaman"-Stars musste wegen eines Feueralarms notlanden.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Mit Wasser kennt sich "Aquaman"-Star Jason Momoa (39) aus, das brachte ihm aber nicht viel, als der Feueralarm losging, als er in einem Privatjet unterwegs war. Der Jet des Schauspielers musste daraufhin auf dem Flughafen von Palm Springs notlanden, wie er selbst und auch die zuständige Feuerwehr bei Instagram mitteilten. Glücklicherweise habe es sich nur um einen Fehlalarm gehandelt.

Hier können Sie "Aquaman" mit Jason Momoa auf Blu-ray und DVD vorbestellen

Er gibt sich ganz gelassen

Nach der kurzen Schrecksekunde konnte Momoa aber direkt wieder lachen, wie unter anderem auch ein Selfie beweist, das er mit einem der Feuerwehrmänner direkt vor der Maschine knipste. Außerdem scherzte er in einer seiner Instagram Stories: "Wir haben eine kleine Verspätung."

Zu einer Serie von Videos und Bildern schrieb der Schauspieler später außerdem: "Die Welt weiß also, dass wir in Sicherheit und glücklich sind. Das Flugzeug hat versagt." Dazu postete er ein zwinkerndes Smiley, das die Zunge herausstreckt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren