Schlafen Charlène und Fürst Albert bereits in getrennten Betten?

Was spielt sich wirklich ab hinter den Palastmauern? Sicher ist: Der Kurzbesuch von Fürst Albert von Monaco bei seiner Frau Charlène hat die Gerüchteküche eher angeheizt als beruhigt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Fürst Albert und Charlène: Krise oder Versöhnung? Die Gerüchte reißen nicht ab.
Fürst Albert und Charlène: Krise oder Versöhnung? Die Gerüchte reißen nicht ab. © imago images/Panoramic International

Seit Monaten hält sich Fürstin Charlène von Monaco (43) aus Gesundheitsgründen in Südafrika auf. Nun hat sie Albert (63) besucht - Palastbeobachter finden: endlich! - und brachte auch die gemeinsamen Kinder, die Zwillinge Jacques und Gabriella (6), mit. Die Familie machte gemeinsam eine Luxus-Safari - und alles schien wieder gut.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Schon seit März hatte sich die Fürstin zuvor allein in ihrer früheren Heimat aufgehalten, der sie für ein Leben im monegassischen Palast vor über zehn Jahren schweren Herzens den Rücken gekehrt hatte.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Aus einer kurzen Reise für eine Artenschutzmission war eine mehrmonatige Abwesenheit geworden: Eine schwere Hals-Nasen-Ohren-Infektion machte Charlène den Rückflug monatelang unmöglich. Das war zumindest die vom Palast bestätigte Version - lokale Medien und soziale Netzwerke unterstellten immer wieder eine Beziehungskrise des royalen Paares.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Charlène und Albert: Harmonischer Familienurlaub oder nur Trennungs-Dementi?

Diese Gerüchte bekommen nun neues Futter: Die Bild-Zeitung will vor Ort erfahren haben, dass die momentane Idylle angeblich nur vorgetäuscht sei. So soll sich das Ehepaar beispielsweise bei der gemeinsamen Tour in getrennten Suiten eingemietet haben. 

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Und das nur Monate, nachdem Charlène mit einem romantischen Video über die Beziehungsgeschichte des Paares, das die Fürstin zum 10. Hochzeitstag auf ihrem Instagram-Profil veröffentlichte, allen Trennungsgerüchten ein kraftvolles Signal entgegenzusetzen schien.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren