Scheidungs-Zoff? Sky und Mirja du Mont weisen Gerüchte zurück!

Gibt es bei Sky und Mirja du Mont Streit über Unterhaltszahlungen? Ein Bericht vom Dienstag las sich ganz so. Die Ex-Eheleute haben aber eine deutliche Antwort parat.
| (nam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Diese Meldung sorgte am Dienstag für Stirnrunzeln - und für Sorgen über das friedliche Miteinander des Ex-Paares Sky (70, "Der Schuh des Manitu") und Mirja du Mont (41): Sky du Mont habe ein ererbtes Haus auf Sylt verkauft, eigens um seine Ex-Frau "auszahlen" zu können, wollte die Zeitschrift "Closer" von dem Schauspieler persönlich erfahren haben. Und das, obwohl Mirja du Mont unlängst noch betont hatte, sie versorge sich und die Kinder selbst... Droht ein verspäteter Scheidungskrieg? Die klare Antwort gaben die du Monts noch am Dienstagabend selbst. Und sie lautete: "Nein."

"Steh ich jetzt unter Denkmalschutz?" Sky du Monts Tipps fürs Älterwerden können Sie sich hier nach Hause holen

 

Sky du Mont meldete sich mit einem äußerst umfassenden Dementi zu Wort: "Weder habe ich ein Haus auf Sylt geerbt, noch gibt es Zoff mit meiner geschiedenen Frau, noch habe ich über Unterhalt etc. Kommentare abgegeben", erklärte der Mime. Ex-Frau Mirja teilte die Botschaft auf Instagram - nebst einer weiteren klaren Ansage: "Schlimm, dass die Medien Unwahrheiten schreiben!! Wir haben keinen Scheidungszoff!!" Als weiterer Beleg mag auch die Unterschrift unter dem Post gelten. Denn die läuft auf... "Mirja und Sky du Mont".

Mirja und Sky du Mont waren seit dem Jahr 2000 verheiratet. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder. Im Sommer 2016 überraschte das Paar mit der Trennung. Im April dieses Jahres bestätigte Sky du Mont der "Gala" die vollzogene Scheidung.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren