Schauspielerin Katharina Matz ist gestorben

Schauspielerin Katharina Matz ist mit 90 Jahren gestorben. Zuletzt war der Theater-Star unter anderem im Berlin-"Tatort: Ein paar Worte nach Mitternacht" zu sehen.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Katharina Matz (Mitte) mit ihren Kollegen Herbert Knaup und Anna Loos bei einem Pressetermin.
Katharina Matz (Mitte) mit ihren Kollegen Herbert Knaup und Anna Loos bei einem Pressetermin. © IMAGO / APress

Im "Tatort: Ein paar Worte nach Mitternacht" (Oktober 2020) mit den Berliner Ermittlern Rubin und Karow glänzte sie in der Rolle der dementen Ehefrau des toten Bauunternehmers mit der schrecklichen Hitlerjugendvergangenheit. Nun ist Schauspielerin Katharina Matz (1930-2021) am Mittwoch im Alter von 90 Jahren in Berlin gestorben, wie der BR meldet.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Die im böhmischen Haindorf (heute Tschechien) geborene Künstlerin war auch ein gefeierter Theater-Star und gehörte zum Ensemble des Thalia-Theaters in Hamburg und des Deutschen Theaters in Berlin. "Katja Matz hatte die Fähigkeit Wege mitzugehen, nicht Bescheid zu wissen, einfach neugierig zu bleiben, auch auf Menschen", schrieb Ulrich Khuon, der Intendant in einem Nachruf, aus dem die "Tagesschau" zitiert, über die Verstorbene.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren