Schauspieler und Fußballer brauchen Ellenbogen

Glaubt man Simon Verhoeven, so brauchen Schauspieler als auch Fußballer eine gehörige Portion Durchsetzungskraft, um es in der jeweilgen Branche zu schaffen. Er muss es wissen, schließlich arbeitete er bereits in beiden Berufen.
| az/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Simon Verhoeven spieltefrüher als Fußballer in einer Juniorennationalmannschaft.
dpa Simon Verhoeven spieltefrüher als Fußballer in einer Juniorennationalmannschaft.

München - Nach Ansicht des Regisseurs Simon Verhoeven (43) gibt es viele Ähnlichkeiten zwischen den Berufen als Schauspieler und Profifußballer. "In beiden Branchen laufen extreme Casting-Prozesse ab, von denen die Öffentlichkeit wenig mitbekommt", sagte der Sohn der Schauspielerin Senta Berger dem Magazin "Playboy". "Es gibt Tausende Talente, aber nur wenige, die es schaffen. Da braucht man schon Ellenbogen."

Verhoeven hat mit beiden Berufen Erfahrung: Er spielte als Fußballer in einer Juniorennationalmannschaft und hatte Erfolg als Schauspieler, bevor er sich mit der Komödie "Männerherzen" als Regisseur einen Namen machte.

"Der eine wird Weltmeister, und wir jubeln ihm zu. Und von dem anderen, der ein ähnlich großes Talent war, hören wir nie mehr etwas", sagte Verhoeven. Es gehöre auch zum Alltag eines Filmemachers, immer wieder "umgeholzt" zu werden und wieder aufstehen zu müssen. "Da ist viel Glück dabei und viel Willkür."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren