Schauspieler Ernie Lively: Vater von Blake Lively verstorben

Blake Lively trauert um ihren Vater Ernie. Der bekannte US-Schauspieler starb bereits am vergangenen Donnerstag im Alter von 74 Jahren.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ernie Lively mit seiner Tochter Blake im Jahr 2016 in Los Angeles.
Ernie Lively mit seiner Tochter Blake im Jahr 2016 in Los Angeles. © DFree / Shutterstock.com

Der US-amerikanische Schauspieler Ernie Lively ist im Alter von 74 Jahren am vergangenen Donnerstag in Los Angeles verstorben. Das bestätigte ein Sprecher dem "People"-Magazin. Die Todesursache seien demnach Herzprobleme gewesen. Lively startete seine Karriere 1975 in der Kultserie "The Waltons" und hatte seitdem bei zahllosen US-Fernsehproduktionen unterschiedliche Engagements. Unter anderem spielte er auch in Folgen der Serien "Falcon Crest" und "Akte X" mit.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Außerdem war er in vielen Kinoproduktionen, wie zum Beispiel dem Actionkracher "Passagier 57" mit Wesley Snipes (58) in der Hautprolle, zu sehen. Gemeinsam mit seiner Tochter Blake spielte Ernie außerdem in der Kinokomödie "Eine für 4" und der Fortsetzung "Eine für 4 - Unterwegs ins Sachen Liebe" mit. Dort verkörperte er den Filmvater der Rolle seiner echten Tochter. Blake ist eines seiner fünf Kinder, die er gemeinsam mit seiner Ehefrau Elaine Lively groß zog. Auch die vier anderen Kinder Robyn, Lori, Eric und Jason sind als Schauspieler aktiv.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren