Schauspiel-Nachwuchs in der Pitt-Jolie-Familie

Der Sohn von Angelina Jolie und Brad Pitt hat Blut geleckt und möchte unbedingt Schauspieler werden. Er stand bereits zwei Mal für seine Eltern vor der Kamera.
| BangShowbiz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Maddox Jolie-Pitt
BangShowbiz Maddox Jolie-Pitt

Angelina Jolies und Brad Pitts ältester Sohn Maddox möchte Schauspieler werden.

Die Regisseurin hat ihrem Sprössling eine Rolle in ihrem neuen Netflix-Film 'First They Killed My Father', der in Kambodscha spielt, gegeben - damit hat Maddox offenbar Blut geleckt, denn nun möchte er die Schauspielei zu seinem Beruf machen, wenn man einem Insider im amerikanischen 'OK!'-Magazin Glauben schenkt: "Maddox will verzweifelt Schauspieler werden. Es ist ein Traum, der für ihn wahr wird. Er hat das Buch gelesen, auf dem der Film basiert und er spricht auch die Sprache - es passt perfekt."

Immerhin stammt Maddox selber aus Kambodscha und wurde von der Filmemacherin 2002 von dort adoptiert. Er hatte bereits eine stumme Rolle in 'World War Z', einem Actionfilm mit seinem Adoptivvater Brad Pitt. Jolie hatte bereits in der Vergangenheit über die Rolle ihres Sohnes in ihrem neuen Film gesprochen und ihn auch als Assistenten angepriesen, indem sie verriet: "Maddox wird jeden Tag nach der Schule am Set und ein Teil der Crew sein. Er arbeitet bereits für unsere Organisation und wird eines Tages meine Rolle übernehmen, wenn er alt genug ist." Mit der Organisation meinte sie die 'Maddox Jolie-Pitt-Foundation'. Die Schauspielerin hatte die gemeinnützige Organisation vor zwölf Jahren gegründet, um in Kambodscha "lokal ansässigen Familien mit Problemen bezüglich Armut zu helfen und die außergewöhnliche Landschaft und das Wildleben für die nächsten Generationen zu bewahren."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren