Sarah Paulson: Pinker Wow-Auftritt bei der "Glass"-Premiere

Bei der Premiere des Thrillers "Glass" sorgte Schauspielerin Sarah Paulson auf dem roten Teppich in einem leuchtend pinken Kleid für einen echten Wow-Auftritt.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Was für ein Wow-Auftritt von Sarah Paulson (44, "American Horror Story")! Bei der Premiere des Thrillers "Glass" in London hat die Schauspielerin einen spektakulären Look auf dem roten Teppich präsentiert. Am Mittwochabend trug sie ein leuchtend pinkes, schulterfreies Abendkleid von Prada, das am Rockende mit einem wilden Muster für einen Hauch Extravaganz sorgte.

Hier können Sie den Film "Ocean's 8" streamen

Am Saum war das Kleid nämlich nicht Pink, sondern Grün. Die Farbe schlängelte sich flammenförmig nach oben und mündete in gelben Spitzen, die mit glitzernden Applikationen verziert waren. Um sich gegen die Kälte zu schützen, trug Paulson darüber eine cremefarbene Jacke. Zu diesem Outfit kombinierte sie verschiedene Accessoires in Grün- und Türkistönen.

Um was geht es in "Glass"?

Der Film "Glass" von Regisseur M. Night Shyamalan (48) startet am 17. Januar in den deutschen Kinos. Es handelt sich dabei um eine Fortsetzung zu "Split" aus dem Jahr 2016. In "Glass" ist Kevin Wendell Crumb (James McAvoy) noch immer auf freiem Fuß und hochgefährlich. Der junge Mann, der mehrere Persönlichkeiten in sich vereint, hat schon einige Menschenleben auf dem Gewissen. Die Gefahr besteht, dass es noch mehr werden, denn die Bestie, die gefährlichste seiner Persönlichkeiten, hat die Kontrolle übernommen. Der unverwundbare David Dunn (Bruce Willis) heftet sich deshalb an seine Fersen, um ihm das Handwerk zu legen.

Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren