Sarah Lombardi muss zum Corona-Test: "Ich hatte wirklich Angst"

Bevor Sarah Lombardi in den Urlaub auf die Malediven fliegen darf, muss sie einen Corona-Test machen. Vorab hatte sie große Angst davor.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sarah Lombardi hatte Angst vor einem Corona-Test. (Archivbild)
Sarah Lombardi hatte Angst vor einem Corona-Test. (Archivbild) © BrauerPhotos/Dominik_Beckmann

Nach dem ganzen Promo-Stress für ihre Single "Te Amo Mi Amor" geht es für Sarah Lombardi bald in den Urlaub. Doch bevor sie auf die Malediven fliegen darf, musste sie einen Corona-Test machen, vor dem sie sich gefürchtet hat.

Sarah Lombardi braucht für Urlaubsreise negativen Corona-Test

Seit dem 10. September brauchen Touristen, die auf die Inselgruppe im Indischen Ozean reisen wollen, einen negativen Covid-19-PCR-Test in englischer Sprache, wie das Auswärtige Amt auf seiner Internetseite schreibt.

"Auf jeden Fall brauchen wir dementsprechend einen negativen Corona-Test um einreisen zu dürfen", berichtet Sarah Lombardi ihren Fans auf Instagram. Doch vorab hatte sie Angst vor der Prozedur, wie sie weiter erzählt. "Jetzt haben wir uns heute Morgen alle testen lassen und muss auch sagen: Ich hatte wirklich Angst, weil man mir so viel Angst gemacht hat."

Sarah Lombardi über Corona-Test: "Alle sagen, das ist so schlimm"

War ihre Angst vor dem Test unbegründet? "Alle sagen, das ist so schlimm. Aber Leute, also... Da weiß ich auch nicht, was die Leute da sehen manchmal", erzählt die Sängerin erleichtert über ihre Erfahrung.

Lesen Sie auch

Ob Sohnemann Alessio und Freund Julian Büschel auch auf die Malediven fliegen und ebenfalls vorher einen Corona-Test machen mussten, verrät Sarah Lombardi nicht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren