Sarah Knappik zeigt erstes Foto ihres neugeborenen Babys

Sarah Knappik hat vor zwei Monaten ihr erstes Kind bekommen. Nun teilte sie mit ihren Fans ein Foto ihrer Tochter. Es soll das einzige bleiben.
| (nra/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Sarah Knappik auf einem Event in Berlin im Jahr 2019.
Sarah Knappik auf einem Event in Berlin im Jahr 2019. © IMAGO / Photopress Müller

Sarah Knappik (34) hat acht Wochen nach der Geburt ihrer Tochter Marly ein erstes Foto mit ihren Fans geteilt, das beide kurz nach der Entbindung zeigt. "Ich liebe dich über alles", schwärmt die ehemalige "Germany's next Topmodel"-Teilnehmerin auf Instagram. Baby Marly und sie seien wohlauf, versichert Knappik ihren Followern.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Sie ist zuckersüß, lacht viel und ist voller Freude", erzählt die 34-Jährige über ihr Töchterchen. Weitere Fotos möchte das Model künftig nicht teilen. Es werde "das erste und letzte Foto von meiner Tochter sein". Die Aufnahme im Krankenhausbett zeige einen der schönsten Momente ihres Lebens: "Ich bin jetzt Mama."

Baby Marly kam per Kaiserschnitt zur Welt

Marly kam per Kaiserschnitt und zwei Wochen vor dem eigentlich errechneten Termin zur Welt, wie Knappik der "Bild" erklärt. Wegen der Größe ihres Babys sei eine normale Geburt "zu gefährlich gewesen. Marly war schon zwei Wochen vor dem Geburtstermin 57 cm groß und wog 4114 Gramm!" Bei Instagram fügt sie an: "Sie wiegt jetzt nach 2 Monaten 6 Kilo."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren