Sarah Ferguson: Geburtstagsspaß mit ihrer Tochter

Sarah Ferguson hat am 15. Oktober ihren 62. Geburtstag gefeiert. Glückwünsche gab es für die Ex-Frau von Prinz Andrew nicht nur auf Instagram.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sarah Ferguson hat in London gefeiert.
Sarah Ferguson hat in London gefeiert. © Landmark Media/ImageCollect

Prinzessin Eugenie (31) hat ihrer Mutter Sarah Ferguson auf Instagram zu deren 62. Geburtstag gratuliert. Die Enkelin von Queen Elizabeth II. (95), die im Februar dieses Jahres ihr erstes Kind August zur Welt brachte, schrieb in dem Post: "Alles Gute zum Geburtstag an meine liebste Mama."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Eugenie teilte in ihrem Beitrag zudem ein süßes Foto. Darauf ist die 31-Jährige zu sehen, wie sie von Mama "Fergie" liebevoll umarmt wird. Beide tragen Freizeit-Look. Laut "Hello!"-Magazin könnte das Bild beim Wandern auf dem royalen Anwesen Balmoral entstanden sein.

Feier in London

Eugenie feierte aber nicht nur in den sozialen Medien mit ihrer Mutter. Die Herzogin von York und ihre Tochter sollen britischen Medienberichten zufolge auch in London gesichtet worden sein. In einem Restaurant sollen sie auf die 62-Jährige angestoßen haben. Beim Festessen nicht mit dabei war offenbar Eugenies Schwester. Prinzessin Beatrice (33) hat erst im September Töchterchen Sienna zur Welt gebracht.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Beatrice und Eugenie sind die beiden Töchter von Sarah Ferguson und Prinz Andrew (61). Die Ehe hielt von 1986 bis 1996, nach der Scheidung sollen Andrew und Fergie aber eng befreundet geblieben sein. Der Sohn der Queen ist Ende 2019 von seinen öffentlichen Aufgaben zurückgetreten. Zuvor hatte er ein Interview zu seiner angeblichen Verstrickung in den Epstein-Skandal gegeben, das für ihn zum PR-Desaster wurde. In den USA läuft eine Zivilklage gegen ihn. Prinz Andrew hat alle Anschuldigungen zurückgewiesen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren