Sandra Bullock hat ein zweites Kind adoptiert

Ihr Sohn hat ab sofort offiziell eine kleine Schwester: Sandra Bullock hat nach dem heute fünfjährigen Louis auch die dreieinhalbjährige Laila adoptiert. In einem Interview spricht sie über den Vorgang.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Es ist offiziell: Nachdem Sandra Bullock (51, "Gravity") schon vor einigen Jahren den heute fünfjährigen Louis adoptiert hat, gehört nun auch die kleine Laila zur Familie. Schon seit einiger Zeit wurde gemunkelt, dass Bullock die Dreieinhalbjährige adoptieren wolle, jetzt bestätigt die Schauspielerin dem amerikanischen "People"-Magazin den Schritt und erzählt von der Adoption.

Hier sehen Sie die Komödie "Taffe Mädels" mit Sandra Bullock

"Wenn ich Laila anschaue, dann habe ich keine Zweifel, dass sie hier sein soll", schwärmt Bullock. "Ich kann Ihnen versichern, dass die richtigen Kinder zur genau richtigen Zeit zu mir gekommen sind." Die beiden seien mittlerweile unzertrennlich, auch wenn sich der Anfang wohl teilweise etwas schwierig gestaltete: "Ich wusste, dass sie Angst hatte. Und alles was ich wollte war, dass sie wissen sollte, dass Louis und Ich sie niemals verlassen würden."

 

"Wie ein Zeugenschutzprogramm"

 

Die Adoption selbst war kein leichtes Unterfangen. "Es hat sich sehr wie ein Zeugenschutzprogramm angefühlt", erklärt Bullock dem Magazin weiter. Denn die Hauptsorge der Schauspielerin war es, die Privatsphäre von Laila zu schützen. Bullock fürchtete, dass ihre Berühmtheit die Adoption gefährden könnte. So hatte an einem Punkt ein Fotograf unwissentlich Fotos von Bullock und ihrem neuen Töchterchen gemacht, als diese ein Krankenhaus besuchten. Ein Foto von Laila wurde dem Hollywoodstar zufolge schon am darauffolgen der Presse zum Kauf angeboten. Das Erscheinen des Bildes konnte Bullock allerdings verhindern.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren