Salma Hayek: Kritik an ihrer Ehe

Salma Hayek: Noch immer wird ihre Ehe nicht akzeptiert
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Nicht jeder scheint es akzeptieren zu können oder zu wollen, dass die mexikanische Schauspielerin Salma Hayek (52, "Frida") einen Milliardär geheiratet hat. Statt sich aus ihrem Privatleben herauszuhalten, seien viele "Leute schockiert, dass ich die Person geheiratet habe, die ich geheiratet habe", so Hayek in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift "Town & Country's". Seit sie mit dem französischen Manager François-Henri Pinault (56) verheiratet ist, merke sie immer häufiger, wie sich das Verhalten mancher Personen verändere.

Hier gibt es den Film "From Dusk Till Dawn" mit Salma Hayek und George Clooney

"Einige Menschen fühlen sich nun sogar von mir eingeschüchtert. Aber das ist nur eine andere Art und Weise, Rassismus an den Tag zu legen", so Hayek, die diesen Gedankengang mit den Worten erklärt: "Sie können nicht glauben, dass dieser Mexikanerin dieses Leben vergönnt ist und fühlen sich daher in meiner Gegenwart unwohl", zitiert "People" aus dem Interview. Erstaunlich, dass dem offenbar immer noch so ist. Immerhin gingen die beiden bereits im Jahr 2009 den Bund der Ehe ein und haben zusammen die 11-jährige Tochter Valentina Paloma.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren