Sängerin Kesha wegen Essstörung in Therapie

Die US-amerikanische Popsängerin Kesha ließ sich am Freitag wegen einer Essstörung in eine Klinik einweisen. Ihr Aufenthalt soll 30 Tage dauern.
| (sto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sängerin Kesha bei den American Music Awards 2013
Jordan Strauss/Invision/AP Sängerin Kesha bei den American Music Awards 2013

Die US-amerikanische Popsängerin Kesha ließ sich am Freitag wegen einer Essstörung in eine Klinik einweisen. Ihr Aufenthalt soll 30 Tage dauern. Sie ist nicht die erste Sängerin, die freiwillig das Therapie-Zentrum in der Nähe von Chicago zur Behandlung aufsucht.

Chicago - Popstar Kesha (26, "Timber") ließ sich am Freitag in eine Klinik einweisen, um ihre Essstörung behandeln zu lassen. In einem Statement gegenüber dem "People Magazin" sagte die Amerikanerin: "Ich predige immer, dass man sich selber treu bleiben und sich selber lieben sollte, aber es fällt mir schwer, das selbst zu tun". Für die nächsten 30 Tage wolle sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen und sich selbst und ihren Körper wieder lieben lernen.

"Warrior" - Das Album von Kesha gibt es hier zu bestellen

Die Behandlung der Sängerin wird in der "Timberline Knolls"-Klinik in der Nähe von Chicago stattfinden. In derselben Einrichtung ließ sich 2010 schon Kollegin Demi Lovato (21, "Heart Attack") einweisen. Sie hatte damals ebenfalls mit einer Essstörung und Depressionen zu kämpfen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren