Sängerin Anne Clark ist an Krebs erkrankt

Die britische Sängerin Anne Clark ist an Krebs erkrankt. Das gab sie jetzt auf Facebook bekannt. Eine für Herbst geplante Tour muss abgesagt werden.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sängerin Anne Clark muss sich bis Ende des Jahres einer Krebsbehandlung unterziehen.
imago images/Bildwerk Sängerin Anne Clark muss sich bis Ende des Jahres einer Krebsbehandlung unterziehen.

Traurige Nachricht von Sängerin Anne Clark (60): Die britische Musikerin ist an Krebs erkannt. Das gab die 60-Jährige am Dienstag via Facebook bekannt. Ihre für den Herbst 2020 geplante Tour muss abgesagt werden.

Die besten Hits von Anne Clark können Sie hier bestellen.

"Mit großem Bedauern müssen wir die Absage der 'Visions'-Europa-Tour von Anne Clark bekannt geben, die zuvor auf Oktober und November dieses Jahres verschoben wurde", heißt es in dem Post. Bei der Sängerin sei Krebs diagnostiziert worden und sie müsse sich bis Ende des Jahres einer "umfassenden Behandlung unterziehen", was eine Herbst-Tour unmöglich mache.

"Wir sind unglaublich enttäuscht, dass die Tourdaten abgesagt werden müssen, aber Anne muss sich zu diesem Zeitpunkt ganz auf ihre Genesung konzentrieren", heißt es weiter. Genauere Angaben zur Art der Erkrankung wurden nicht gemacht.

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert

Anne Clark erlangte in den 80er-Jahren in der Post-Punk- und New-Wave- und Gothic-Szene große Bekanntheit. Zu ihren bekanntesten Hits gehören die Songs "Sleeper in Metropolis" und "Our Darkness". Letzterer wurde in Deutschland auch als Titelmelodie des Politmagazins "ZAK" verwendet, das von 1988 bis 1996 im WDR ausgestrahlt wurde.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren