Ryan Reynolds und Blake Lively spenden eine Million Dollar

Mit einer erneuten Spende von einer Million Dollar wollen Blake Lively und ihr Ehemann Ryan Reynolds den Menschen weiter durch die Corona-Krise helfen.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Blake Lively und Ryan Reynolds zeigen sich weiterhin großzügig
Blake Lively und Ryan Reynolds zeigen sich weiterhin großzügig © Featureflash Photo Agency/ shutterstock.com

Die beiden Hollywood-Größen Blake Lively (33) und Ryan Reynolds (44, "Deadpool") wollen weiter Menschen helfen, die von der anhaltenden Corona-Krise besonders betroffen sind. Das Promipaar will erneut jeweils 500.000 US-Dollar an Feeding America und Food Banks Canada spenden. Bei beiden Organisationen handelt es sich um Einrichtungen, die bedürftigen Menschen Lebensmittel zur Verfügung stellen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Food Banks Canada bedankte sich bei dem Schauspieler-Paar via Instagram: "Wir danken Ryan Reynolds und Blake Lively erneut von Herzen für die Zusage weiterer 500.000 Dollar", so die Organisation. Reynolds sei weiterhin nicht nur ihr liebster Kanadier, sondern auch ihr liebster Superheld.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Als die Pandemie in den USA und Kanada erstmals im März 2020 mit voller Wucht zuschlug, hatten Lively und Reynolds die jeweils gleiche Summe an die beiden Hilfsorganisationen gespendet. Ihr Beispiel habe zahlreiche Kanadier dazu inspiriert, selbst zu spenden, heißt es in dem Post weiter. "Ich glaube, wir sind uns alle darüber einig, dass Covid-19 ein Arschloch ist", schrieb Reynolds damals auf seinem Twitter-Account. Weil vor allem ältere Menschen und einkommensschwache Familien unter der Pandemie leiden oder gefährdet sind, habe das Paar mit einer Geldspende helfen wollen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren