Royaler Rückzug: Prinz Charles gibt seinen Hof auf

Prinz Charles wird den Pachtvertrag für seinen Bio-Bauernhof in Gloucestershire nicht verlängern. Das hat wohl praktische Gründe.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Prinz Charles der britische Thronfolger.
Shutterstock / Frederic Legrand - COMEO Prinz Charles der britische Thronfolger.

Prinz Charles (71) wird den Pachtvertrag für seinen Bio-Bauernhof in Gloucestershire nicht verlängern. Das hat das Königshaus laut britischen Medienberichten bestätigt. 35 Jahre lang hat er das Land in der Nähe seines Landsitzes Highgrove House bewirtschaftet. Im Frühjahr 2021 hätte er den Pachtvertrag um 20 Jahre verlängern müssen. Davon sieht der 71-jährige Nachfolger von Queen englische Queen (94) nun aber ab.

 

Das Buch "Prinz Charles. Ein außergewöhnliches Leben" finden Sie hier

Der Rückzug habe nach Meinung von Beobachtern des Königshauses praktische Gründe. Ist Prinz Charles erst mal König, könne er sich kaum weiter um den Bio-Bauernhof kümmern. Mit den Produkten der Home Farm gründete Charles die Marke Duchy Originals, die heute als Waitrose Duchy Organic bekannt ist. Berühmt sind unter anderem die Haferkekse von Duchy Originals.

Der Landwirtschaft bleibt der Thronfolger auch ohne Home Farm treu: "Der Prinz von Wales wird den Pachtvertrag für die Home Farm nicht erneuern, aber er wird weiter ökologischen Landanbau in Sandringham betreiben", teilte ein Sprecher laut BBC mit.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren