Royale Unterstützung für Prinz Harry: Beatrice und Eugenie stellen sich hinter ihn

Wie es aussieht, hat Prinz Harry noch Verbündete im britischen Königshaus. Seine Cousinen Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie unterstützen den Royal in seinem Vorhaben, Bücher über seine Zeit im Palast zu schreiben.
von  AZ
Prinz Harry schreibt seine Memoiren.
Prinz Harry schreibt seine Memoiren. © Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

Prinz Harry geht unter die Autoren. Der Enkel der Queen soll mit dem Verlag Random House einen Mega-Deal abgeschlossen haben, der insgesamt vier Bücher umfasst. Während die meisten Familienmitglieder offenbar vor dem Inhalt der Biographie zittern, erhält er von seinen Cousinen dafür Unterstützung.

Prinz Harry: Wurde seine Meinung im Palast zu selten angehört?

Wie britische Medien berichten, sei der Palast "wütend und enttäuscht" über das Vorhaben von Prinz Harry. Angeblich sei er nicht mehr beim Thronjubiläum seiner Großmutter, Queen Elizabeth, willkommen. Auch Charles soll besorgt sein, was Harry über Herzogin Camilla in seinem Buch schreiben wird.

Ganz anders sehen das offenbar Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie. Sie unterstützen einem Palast-Insider zufolge die Pläne von Prinz Harry und können verstehen, warum er mit seinen internen Informationen über das Königshaus an die Öffentlichkeit geht. "Sie glauben, dass Harrys Berichte ausgelöst wurden, weil seine Stimme und seine Meinungen zuvor innerhalb der königlichen Familie selten gehört wurden", erklärt die Quelle dem britischen Blatt "Mail on Sunday".

Beatrice und Eugenie unterstützen Harrys Buchpläne

Zu seinen Cousinen scheint Prinz Harry weiterhin ein gutes Verhältnis zu haben. Nachdem er und Herzogin Meghan in die USA gezogen waren, durften Eugenie und ihr Ehemann Jack Brooksbank in Frogmore Cottage wohnen. "Ich würde mir nicht anmaßen, Harry und Meghan Ratschläge zu geben, außer zu sagen, dass sie glücklich sein sollen", sagt Eugenie über Harry und Meghan. "Ich finde es wunderbar, dass Meghan ein Kinderbuch geschrieben hat. Da ich das selbst auch habe, weiß ich, wie mühsam das ist."

Das erste Buch von Prinz Harry soll bereits Ende 2022 erscheinen. Britische Medienberichten zufolge soll das zweite Werk des Royals erst nach dem Tod von Queen Elizabeth auf den Markt kommen. Diesen Meldungen hat Harrys Anwalt allerdings widersprochen und sie als "falsch und diffamierend" bezeichnet.