Ronan Keating: Ehefrau Storm von kleinem Sohn am Auge verletzt

Einmal nicht hingeguckt: Der kleine Sohn von Ronan und Storm Keating hat sich beim Abendessen eine Gabel geschnappt und für einen nächtlichen Besuch in der Notaufnahme von Singapur gesorgt.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Kinder darf man keine Sekunde aus den Augen lassen, das haben Ronan (41, "When You Say Nothing At All") und seine Frau Storm Keating (36) jetzt am eigenen Leib erfahren: Beim Mitternachtsdinner auf dem Hotelzimmer während der aktuellen Boyzone-Tour hatte sich Söhnchen Cooper in einem unbeobachteten Moment eine Gabel geschnappt - und damit versehentlich seine Mutter am Auge verletzt.

"Back Again: No Matter What - The Greatest Hits" von Boyzone auf Amazon bestellen

"Es war angsteinflößend", erzählt der Boyzone-Sänger im Interview mit "Magic Radio Breakfast". "Ich sage noch: Cooper, lass das! Und dann realisiere ich: Oh nein, da ist Blut." Seine Frau sei in der Schocksituation relativ cool geblieben, erzählt Ronan weiter: "Sie ist gut damit umgegangen, besser als ich. Ich neige zu Panik."

Daraufhin ging es für die Keatons um zwei Uhr nachts in die vollbepackte Notaufnahme eines Krankenhauses in Singapur. Die Wunde musste mit neun Stichen genäht werden. Davon zeugen auch die Bilder auf dem Instagram-Account von Storm Keating.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Die drei Bilder aus der Notaufnahme zeigen Storm auf der Behandlungsliege, während und nachdem ihr die Wunde an der Augenbraue genäht wird. Zu den Bildern schreibt sie: "Wenn dein Nachwuchs während des Essens die Gabel stiehlt und du sie nicht schnell genug zurück bekommst". Der Hashtag "Es ist nicht immer glamourös" zeugt jedoch davon, dass ihr selbst in dieser Situation nicht der Humor abhandengekommen ist.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren