Rod Stewart wegen Körperverletzung angeklagt

Der britische Sänger Rod Stewart legt keinen guten Start in das neue Jahr hin: Wegen einer gewalttätigen Auseinandersetzung an Silvester soll er wegen Körperverletzung angeklagt werden.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Soll angeblich einen Security-Mitarbeiter geschlagen haben: Sänger Rod Stewart
Landmark Media/ImageCollect Soll angeblich einen Security-Mitarbeiter geschlagen haben: Sänger Rod Stewart

Der Jahreswechsel scheint für Sänger Rod Stewart (74, "Sailing") in einer gewalttätigen Auseinandersetzung geendet zu sein. Laut der US-Promi-Seite "TMZ" soll der 74-Jährige gemeinsam mit seinem ältesten Sohn Sean (39) in eine Schlägerei verwickelt gewesen sein.

Hier können Sie "You're In My Heart: Rod Stewart with the Royal Philharmonic Orchestra", das neue Album von Rod Stewart, bestellen!

Was war geschehen? Rod Stewart feierte demnach mit seiner Familie Silvester in einem Hotel in Palm Beach im US-Bundesstaat Florida. Dort sollen der Sänger und sein Sohn versucht haben, auf eine private Veranstaltung zu gelangen, die in einem abgesperrten Kinderbereich des Hotels stattfand. Als ihnen der Zutritt durch einen Security-Mitarbeiter verweigert wurde, sollen beide laut geworden sein. "TMZ" zufolge kam es zu einer Schubserei und Rod Stewart soll dem angeblichen Opfer einen Schlag in dessen Rippengegend verpasst haben.

Aggression ging offenbar von den Stewarts aus

Laut eines Polizeiberichts, der der Seite vorliegen soll, soll es ein Video des Vorfalls geben, auf dem klar zu erkennen sein soll, dass die Aggression von dem Sänger und seinem Sohn ausgegangen sei. Dem Bericht nach soll Rod Stewart mit der herbeigerufenen Polizei gesprochen und sich auch bei dem Security-Mitarbeiter entschuldigt haben. Weder er noch sein Sohn seien festgenommen worden.

Dennoch wird der Zwischenfall für die Stewarts offenbar ein Nachspiel haben. Der Security-Mann zeigte dem Bericht zufolge beide wegen Körperverletzung an. Am 5. Februar müssen sie vor Gericht erscheinen. Rod Stewart selbst hat sich bisher nicht zu dem Vorfall geäußert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren